Theater TamTam

Katzenjammer, adé! - Forumtheaterprojekt

Sieht man die Bilder von vermissten Katzen, ist man gerührt und bangt um das Wohlbefinden des jeweiligen Haustiers. Ob es hingegen der Nachbarin nebenan mit ihrer Mindestpension für Essen reicht – die Frage stellt man sich wohl seltener. Und wenn, was soll man schon tun? Schließlich entscheiden „die da oben“…
Mit dem Projekt “Katzenjammer, ade!” wollen wir den Bürger*innen der Stadt Linz die Möglichkeit geben, aufzuzeigen, was sie im Wohlfahrtsstaat vermissen und ihnen, anhand theaterpädagogischer Methoden, Handlungsalternativen mit auf den Weg geben. Durch das Projekt werden Problemlagen sichtbar gemacht, (politische) Partizipation ermöglicht, im geschützten theatralen Rahmen Handlungsalternativen erprobt und Menschen somit zum selbstermächtigten Handeln animiert.

Katzenjammer, adé! -Theaterworkshopreihe
(Theaterpädagogische) Interventionen im und für den öffentlichen Raum

Wo? Volkshaus Kleinmünchen, Dauphinestraße 19, 4030 Linz
Wann? mittwochs, 17:30 – 20:30 Uhr, ab 23. September bis 28. Oktober 2020

23.9 – 17:30 – 20:30 / Kleiner Saal
30.9 – 17:30 – 20:30 / Kleiner Saal
7.10 – 17:30 – 20:30 / Kleiner Saal
14.10. – 17:30 – 20:30 / DH5
21.10 – 17:30 – 20:30 / Großer Saal
28.10 – 17:30 – 20:30 / Großer Saal

Wer? alle ab 15 Jahren, keine Vorkenntnisse nötig
Wie viel? nix – Teilnahme kostenlos
Wie? Anmeldung unter:  https://www.cognitoforms.com/TheaterTamTam/Katzenjammer
Was? Unter Anleitung von Daniel Floss, Maria Egger  und Bernadette Stiebitzhofer wurden Methoden aus der Politischen Bildung und dem Theater der Unterdrückten ausprobiert und erprobt. Der Inhalt des entstandenen Videos umfasst die Meinungen und Erfahrungen der Teilnehmer*innen.

Eine Kooperation von Theater TamTam, SOS-Menschenrechte und dem Kollektiv Ziviler Ungehorsam
Projektteam: Bernadette Stiebitzhofer (Projekt- und Workshopleitung), Daniel Floss & Maria Egger (Workshopleitung), Stefanie Bernhofer & Eva Zarbl (Projektmitarbeit), Verena Mayrhofer (Dokumentation/Fotos)

Mit Unterstützung von: