Theater TamTam

Avatar - neu erschaffen

@pixabay

Im Projekt “Avatar – neu erschaffen!” interpretieren wir einen der erfolgreichsten Filme aller Zeiten neu: Auf spielerische Weise machen wir das Thema Klimagerechtigkeit durch ein professionelles Plattformtheater-Stück sichtbar und vertiefen es durch theaterpädagogische Begleit-Workshops mit Methoden des Theaters der Unterdrückten.
Das Thema und auch der Film werden in einem neuen Licht beleuchtet und durch die Methode des Plattformtheaters unterhaltsam vermittelt. Wir werden den Blockbuster “Avatar – Aufbruch nach Pandora” nicht einfach nachspielen, sondern neu interpretieren und dadurch genau den Blickwinkel der Klimagerechtigkeit beleuchten, Fragen aufwerfen, den Diskurs anregen und im
anschließenden Workshop auch führen und szenisch erlebbar machen.

 

Durch den Einsatz von theaterpädagogischen Methoden und Methoden der politischen Bildung im Rahmen des anschließenden Workshops, sollen Themen aufgegriffen und auch eigene Erfahrungen und Erkenntnisse aus dem Alltag der Teilnehmer*innen eingebracht und dargestellt werden. Durch das persönliche Erleben werden die Themen noch greifbarer. Das Publikum ist nicht mehr nur passiv in der Rolle des Publikums, sondern bekommt selbst die Möglichkeit, aktiv
Handlungsmöglichkeiten einzubringen und auszuprobieren. So können Inhalte der politischen Bildung spielerisch und kreativ an eine große Bandbreite von Publikum vermittelt werden, die selbst wiederum zu Multiplikator*innen werden.

 

Projektteam:
Darsteller*innen: Daniel Floss, Stefanie Bernhofer, Eva Zarbl, Andreas Wurm, Theresa Pflügler, Bernadette Stiebitzhofer
Regie: Theresa Pflügler
Projektleitung: Bernadette Stiebitzhofer

Mit Unterstützung von: